Wer eine Universität oder Hochschule in Frankreich besuchen möchte wird vor der Entscheidung stehen, ob er lieber in Englisch oder Französisch studieren möchte. Natürlich ist es logisch, sich für einen Kurs oder ein Studienprogramm in Englisch zu entscheiden, wenn man kein Französisch versteht. Lebt man im Land, besteht jedoch die Möglichkeit, die Sprache zu lernen und wer ausreichend Französisch gelernt hat, möchte vielleicht auch einige der Kurse von nun an auf Französisch belegen. Wer sich dafür entscheidet, wird seine Lernleistungen und –Fähigkeiten sicherlich stark ausbauen und verbessern und kann eine tolle Erfahrung mit nach Hause nehmen, von der er am Anfang des Aufenthaltes vielleicht nie geglaubt hat, dass die möglich sein könnte.

Da es so viele international Studenten in Frankreich gibt, welche die dortigen Universitäten besuchen, ist es ein Leichtes, eine Universität zu finden, welche die Kurse in beiden Sprachen anbietet. Es wird auch niemand etwas dagegen sagen, dass es nicht unzählige Vorteile für diejenigen gibt, welche sich die Mühe machen die Sprache lernen und ihre Kurse auf Französisch belegen und auch nicht, dass etwas falsch daran ist, seine Kurse lieber in Englisch zu belegen.

Wer sich dafür interessiert, die Kultur und das Land wirklich kennen zu lernen, und auch die anderen Studenten kennen lernen, sowie Freundschaften aufbauen möchte, der sollte lieber Französisch benutzen, um sich zu verständigen. Man kann schnell feststellen, dass man besser neue Leute kennen lernt, wenn man die in Französisch gehaltenen Kurse wählt und man tut sich auch einfacher, dazu zu gehören. Man muss jedoch auch sehr gerne Lernen und eine ausreichende Sprachkenntnis in Französisch mitbringen, um diese Herausforderung zu meistern. Denk immer daran, dass es die Ausbildung ist, welche im Vordergrund steht und dass auch Noten zählen, also sollte man nie etwas tun, was die Ergebnisse der Bildung verschlechtern könnte.

Es liegt jedoch an jedem Einzelnen, zu entscheiden, wie er gerne lernen möchte. Man kann sich sogar überlegen, beide Sprachen zu belegen, vielleicht hat es ebenfalls Vorteile, einen oder zwei Kurse in Französisch zu belegen und die restlichen in Englisch.

Die zweite Möglichkeit, die sich bietet, ist komplett in Französisch zu studieren. Da man sich für eine lange Zeit in Frankreich aufhalten wird, während man an der Universität studiert, kann dies eine der besten Entscheidungen sein, die man treffen kann, denn so lernt man die Sprache des Landes so gut, dass man sie mühelos sprechen kann. Französisch ist eine so schöne Sprache, welche sich wirklich toll anhört. Ist man in der Lage, Französisch sowohl zu verstehen, als auch zu sprechen, bringt einem das so unglaublich viele Vorteile im Leben. Keine der Entscheidungen wird falsch sein, wenn man die Ausbildung bekommt, wegen der man nach Frankreich gekommen ist.

Denke immer daran, dass einige der angebotenen Kurse an französischen Hochschulen oder Universitäten nur entweder in Englisch oder Französisch angeboten werden. Da es eine Voraussetzung für die Zusage der französischen Universität ist, Englisch zu können, kann es auch vorkommen, dass einige Kurse nur in dieser Sprache angeboten werden. Um mehr darüber zu erfahren, welche Kurse in welcher Sprache angeboten werden oder ob auch beide Sprachen möglich sind , bevor man sich entscheidet, welche Universität und welches Fach man nehmen möchte, kann man immer mit der jeweiligen Universität oder Hochschule Kontakt aufnehmen. Die dortigen Ansprechpartner können einem alle wichtigen Informationen geben und einem helfen, die Entscheidung zu treffen.

Join 22,141 other students interested in studying in France and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in France, latest news and many scholarship opportunities...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.