Eine Sprachreise in Frankreich sollte jeder einmal machen, der die französische Sprache erlernen möchte beziehungsweise bereits erlernt. Als vorteilhaft erweisen sich dabei mehrere Parameter, die im Zusammenspiel den Wert einer derartigen Reise in unser Nachbarland rechtfertigen. Welche das sind und was noch interessant an einer Sprachreise in Frankreich ist, sollen die nun folgenden Abschnitte einmal etwas genauer betrachten.

Französisch lernen im Land der Franzosen…

…bringt jede Menge Vorteile. Während die Lehrerin im Unterricht in der Schule zwar über sehr gute Französisch-Kenntnisse verfügt, diese aber nicht wie eine Muttersprachlerin an die Schüler transportieren kann, stellt sich die Situation in Frankreich komplett anders dar. Dort haben die Französisch Lernenden zu jedem Zeitpunkt mit echten Muttersprachlern zu tun und müssen Tag für Tag in jeder Situation ihre Französisch-Kenntnisse anwenden, um sich etwas zu kaufen und um generell ihr Leben in Frankreich gestalten zu können.

Eine Sprachreise in Frankreich gibt Einblicke

Auf einer Sprachreise durch Frankreich steht aber nicht nur das Erlernen der französischen Sprache an sich im Mittelpunkt des Interesses. Vielmehr sollen die Lernenden auch die Kultur ein wenig näher kennen lernen. Zwar können Bücher etwas erklären und dies auch mit Bildern unterstreichen, doch im Land direkt kann die Lebensweise der Franzosen zu 100 % echt aufgesaugt und verinnerlicht werden. Auch die Küche – das heißt das Essen – kann in Frankreich genossen werden. Dies kann Einflüsse auf die heimische Esskultur haben und somit das Leben jedes Sprachreisenden auf interessante Art und Weise verfeinern.

Wundervolle Regionen für eine Sprachreise in Frankreich

Natürlich eignen sich alle Regionen Frankreichs zum Erlernen der wundervollen Sprache. Doch nicht alle können auch landschaftlich überzeugen. Wer auf Großstadt steht, der kann natürlich in Paris, Bordeaux oder auch Marseille voll und ganz auf seine Kosten kommen. Hier leben die Franzosen ein schnelles Leben, vergessen dabei aber nicht die kulturellen Besonderheiten zu hegen und zu pflegen. Wer eher ganz spezielle Landschaften Frankreichs zu schätzen weiß, der kann seine Sprachreise in Frankreich an der Côte a’Azure, der Bretagne oder Normandie durchführen. Hier bieten sich einem bezaubernde Motive für die Kamera.

Viele Sprachschulen in Frankreich stehen zur Auswahl

Frankreich verfügt über eine umfangreiche Auswahl an Sprachschulen, um ausländischen Interessierten das Erlernen des Französischen und auf diese Weise auch eine Sprachreise in Frankreich zu ermöglichen. Selbstverständlich stechen dabei die großen Schulen in der Hauptstadt hervor, die aber nicht nur mit ihrer Popularität zu überzeugen wissen, sondern eben auch mit ihrer Qualität. Gleiches gilt auch für kleinere Städte und Regionen des Landes, die eventuell sogar für manch einen Französisch Lernenden besser geeignet sind. Hier kommen – im Vergleich zu der Weltmetropole Paris – im Schnitt weniger Schüler zum Lernen hin, was die Klassen kleiner, den Effekt des Lernens aber mitunter sogar größer macht.

Fazit: Sprachreisen in Frankreich sind sehr nützlich

Es lässt sich leicht erkennen, dass Sprachreisende durch Frankreich eine höhere Chance haben, perfekt Französisch zu lernen als solche, die nur in Deutschland lernen. Zudem lassen sich kulturelle Aspekte effizient in den Lern-Alltag integrieren. Sprachreisen in Frankreich sind demnach sehr wertvoll. Nicht zu vernachlässigen sind auch die Auslandskrankenversicherung und die Reiserücktrittsversicherung im Fall einer Krankheit oder ein Unfall vor der geplannte Reise.

Join 22,141 other students interested in studying in France and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in France, latest news and many scholarship opportunities...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.